Link zur Startseite

Hinweise & Unterlagen für Antragsteller

Was wird gefördert?

 

1. Stoffentwicklung: Drehbuch bzw. Konzepterstellung

2. Projektentwicklung

3. Herstellung

4. Verwertung: Kinostart/ Festivalteilnahme/ sonstige Verbreitungsmaßnahmen

5. Festivals

6. Kinokulturelle Projekte/ Filmvermittlung

 

Als regionale Förderstelle für Kunstfilm erwarten wir neben der künstlerischen Qualität einen wirtschaftlichen Steiermark-Effekt (optimalerweise als strukturellen Filmbranchen-Effekt)
in Höhe von 100% der erwünschten Förderung. 

Was Ihre Einreichung beinhalten soll

 

1) Einreichung online: Schicken Sie uns Ihren Förderantrag vorab per Mail an martin.titz@stmk.gv.at.
Geben Sie eine Rückrufnummer an, unter der Sie erreichbar sind. 

2) Was Sie neben dem Antrag unbedingt für eine Einreichung zur Herstellungsförderung brauchen:

• Dreizeiler
• Synopsis
• Treatment mit zwei Dialogszenen oder Drehbuch (Fassung angeben)
• Produzenten-/ Regie-/ Kamera-Statement
• Besetzung u Stab (mit LOI)
• Kalkulation (als Kalkulationshilfe ÖFI oder bm:ukk-Vorlagen verwenden)
• Finanzierungsplan mit allen Zusagen
• Verwertungsplan (künstlerisch u wirtschaftlich)
• Show reel / Arbeitsproben (optimalerweile als verschlüsselter Link online sonst DVD)

3) Schicken Sie uns die endgültigen Einreich-Unterlagen unbedingt als einzelne PDFs an: 

martin.titz@stmk.gv.at


oder Sie schicken am Postweg ein ungebundenes Exemplar an

A9 - Kultur, Europa und Außenbeziehungen
Cine Art, zh Mag. Martin Titz
Landhausgasse 7
8010 Graz

Einreichtermine 2016

1. Einreichtermin: 01.03.2016, 0:00
2. Einreichtermin: 15.07.2016, 0:00
3. Einreichtermin: 01.10.2016, 0:00


Ihre Unterlagen müssen zu diesem Zeitpunkt vollständig und richtig bei uns eingetroffen sein. Erreicht uns Ihr Antrag nach dem Stichtag, gilt er automatisch für den nächsten Termin. Schicken Sie daher Ihren Antrag zwei Wochen vor diesen Fristen an uns.

Ihre Unterlagen werden von der Jury, deren fachkundige Mitglieder Filmschaffende sind und dem Kulturkuratorium geprüft. Dafür gibt uns das Kulturförderungsgesetz 14 Wochen Zeit. Wir bemühen uns, diese Begutachtungsfrist so kurz wie möglich zu halten. In der Regel dauert die Begutachtung Ihres Filmförderungsansuchens fünf bis sechs Wochen.

Wir verständigen Sie in jedem Fall schriftlich mit einer ausführlichen filmkünstlerischen und kaufmännischen Begründung. Telefonisch geben wir keine Auskünfte zu laufenden Förderungsansuchen.

Neben diesem Aufruf gibt es die begrenzte Förderung ("Kleinförderung") als geblockte Auswahl bei laufender Antragstellung.